Spezialambulanzen

  • Autismus-Spektrum-Störungen

Im Rahmen unserer Ambulanz für Autismus-Spektrum-Störungen unter der Leitung von Dr.‘ Nicole Bruning bieten wir eine Spezialsprechstunde zur Diagnostik von ASS an. Ziel ist es die Diagnose so früh wie möglich zu stellen. Dabei orientieren wir uns an neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Eine ausführliche Autismusdiagnostik beinhaltet immer den Einsatz verschiedener Fragebogenverfahren sowie das autismusdiagnostische Interview (ADI-R) und die diagnostische Beobachtungsskala für autistische Störungen – 2 (ADOS-2). Insgesamt benötigen wir für eine sorgfältige und ausführliche Diagnostik zwischen vier und sechs Termine. Alle Ergebnisse werden in einem ausführlichen Abschlussgespräch mit den Eltern besprochen. Bei Indikation bieten wir in unserem Hause eine verhaltenstherapeutische Behandlung speziell für Kinder und Jugendliche mit ASS an.

Darüber hinaus informieren wir die Eltern und ihre Kinder über alternative Behandlungsmöglichkeiten und vermitteln bei Bedarf gerne an weitere kooperierende Einrichtungen.

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat (siehe Anmeldung).

In regelmäßigen Abständen bieten wir für Eltern eine Psychoedukationsgruppe an. Voraussichtlich ab Sommer 2018 wird es auch ein gruppentherapeutisches Angebot für Kinder und Jugendliche mit Autismus-Spektrum-Störungen geben. Wenn Sie nähere Informationen hierzu haben möchten, wenden Sie sich bitte per Mail an nicole.bruning@uni-koeln.de.

Wichtige Kooperationspartner:

Kinder- und Jugendpsychiatrie der Uniklinik Köln

Autismustherapiezentrum Köln/ Bonn

Frühföderzentren der Stadt Köln

SPZ der Uniklinik Köln

JCW Schule Köln (Schullaufbahnberatung)

  • Psychosomatik und akute Belastung bei chronischen Erkrankungen

Schwerpunktambulanzleitung: Kinder und Jugendlichen Psychotherapeutin (VT) Dipl. Soz.-Päd.‘ S. Hauke

Hinter dem Begriff „chronische Krankheiten“ verbergen sich Erkrankungen bei denen eine länger oder lebenslang andauernde Beeinträchtigung vorliegt, die man ärztlich behandeln kann oder muss, die man aber nicht heilen kann. Wie eine groß angelegte epidemiologische Studie (KIGGS) zeigen konnte leidet ein großer Anteil von Kindern und Jugendlichen an chronischen Erkrankungen. Dabei werden chronisch somatische und psychische Krankheiten unterschieden.

In vielen Fällen führen solche Erkrankungen zu einer großen Verunsicherung bei den Betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie ihrer Familien. Ebenso können körperliche Reaktionen oder Beschwerden, die nicht hinreichend über organische Ursachen zu erklären sind trotz allem einen großen Leidensdruck hervorrufen. Viele Kinder und ihre Familien benötigen daher therapeutische Unterstützung, um wieder einem normalen Alltag nachgehen zu können.

Sprechstunde

Im Rahmen unserer Spezialambulanz für psychosomatische Störungen und akute Belastungen bei chronischen Erkrankungen bieten wir daher jeden ersten Dienstag im Monat von 10:00 – 12:00 Uhr eine Sprechstunde an. Ziel ist es schnellst möglich feststellen zu können, ob eine Indikation für eine regelmäßige Psychotherapie besteht und diese gegebenenfalls möglichst zeitnah einzuleiten. Gerne können sie hierfür mit uns einen Termin vereinbaren.

Die Anmeldung erfolgt über das Ambulanzsekretariat 0221/ 470-4935. Die telefonischen Sprechzeiten des Sekretariates sind Mo. – Fr. von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr. Sollten sie außerhalb unserer Sprechzeiten anrufen, können sie uns sehr gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen und wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.